Individuelle Hilfe ganz nach Bedarf.

Was ist das Ambulant betreute Wohnen?

Die alltäglichen Dinge des Lebens zu regeln kann manchmal ziemlich schwierig und anstrengend sein. Besonders schwer ist es, wenn man an einer psychischen Erkrankung leidet und mit allem allein dasteht. In dieser Lage hilft es ein festen Ansprechpartner oder eine/n feste Ansprechpartner/in zu haben, der/die einem mit Rat und Tat zur Seite steht oder einfach nur ein offenes Ohr und Zeit hat. All dies kann das ambulant betreute Wohnen leisten.

Seit März 2012 sind wir anerkannter Anbieter für das Ambulant betreute Wohnen (ABW) für Menschen mit psychischen Erkrankungen. Die ambulante Betreuung bietet individuelle Unterstützung in allen Lebensbereichen ganz nach Bedarf und Notwendigkeit.

Es kann unterstützen bei:

  • Behördenangelegenheiten und Beantragungen von Leistungen,

  • Begleitung zu Terminen oder Ärzten,

  • Verständnis von Schreiben und Briefverkehr,

  • Erledigung und Organisation des Haushalts sowie anderer Aufgaben des alltäglichen Lebens,

  • Erarbeitung einer Tages- und Wochenstruktur,

  • Vermittlung bei Schwierigkeiten mit Dritten (Vermieter, Telefonanbieter, etc.) sowie Verwandten, Freunden oder Kollegen,

  • Bewältigung und Lösung von Problemen jeglicher Art,

  • Entlastung durch Gespräche, Lösungsansätze sowie Begleitung

und vieles mehr.

Bei dieser Form von Hilfestellung ist uns besonders wichtig, dass wir unsere Klient/innen dabei unterstützen weiterhin ein weitestgehend selbstständiges Leben in einer eigenen Wohnung führen zu können. Unter dem Grundsatz "Hilfe zur Selbsthilfe" passen wir unser Vorgehen immer flexibel und sehr individuell auf die jeweilige Person, ihre persönliche Lebenssituation sowie ihre krankheitsbedingten Einschränkungen an.

Wie kann ich diese Unterstützung bekommen?

Das ambulant betreute Wohnen muss in einem umfangreichen Antragsverfahren beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) beantragt werden, wobei viele Dinge zu berücksichtigen und Unterlagen beizufügen sind. Deshalb unterstützen unsere Mitarbeiter/innen die Antragstellung von Beginn an sehr intensiv. Wenn Interesse an einer ambulanten Betreuung besteht, wird zunächst ein Erstgespräch vereinbart, in dem das weitere Vorgehen genau erklärt und besprochen wird. Für die Bezieher von Sozialleistungen werden die Kosten der Unterstützung überommen. Wer keine Sozialleistungen bezieht, kann diese Unterstützung jedoch ebenfalls beantragen.

Wer ist mein/e Ansprechpartner/in?

Ansprechpartner/innen für das Ambulant betreute Wohnen sind:

Frau Krauth, Frau Fabri, Frau Albus, Herr Schmülling und Frau Seidel

Sie erreichen uns telefonisch oder per E-Mail:

Tel.: 02325/ 66 33 656

oder

abw@nachbarn-herne.de

ACHTUNG: Da das ambulant betreute Wohnen ein aufsuchender Dienst ist, sind wir nicht immer sofort unter der Büronummer zu erreichen. Sie können uns aber gern eine Nachricht auf den Anrufbenatworter sprechen oder eine E-Mail schreiben, dann melden wir uns zeitnah zurück.